RegioNetzWerk

Beteiligte Großstädte
Duisburg, Düsseldorf, Krefeld

Beteiligte Umlandgemeinden
Meerbusch, Ratingen

Beteiligte Kreise
Kreis Mettmann

Der neugebildete Verbund hat zum Ziel, ein Netzwerk zu initiieren und zu etablieren, um damit eine Verknüpfung von Wohnen und Mobilität zu erreichen. Angestrebt werden Leitprojekte mit flankierenden Laboren und Zukunftsprojekten zu den verschiedenen Themen Wohnen, Siedlungsentwicklung, Mobilität und neue Infrastrukturen, die sich an vielfältigen Qualitätskriterien orientieren. Der Stadtumlandverbund setzt mit den Themen Freiraum, Klima und Nachhaltigkeit, Smartes digitales Quartier und Partizipation eigene Akzente. Die spezifische Raumsituation der beidseitig des Rheins gelegenen Kommunen wird zur Ausgangssituation für ein gemeinsames Leitbild. Dabei wird der Rhein nicht als Grenze begriffen, sondern die Zusammenführung von Mobilitätslinien und Siedlungsräumen aufzeigt. Der Vorbildcharakter dieses Konzeptes liegt in dem pragmatischen Zugang und niederschwelligen Ansätzen für eine integrierte Raumentwicklung begründet.