Vorwort

Die wirtschaftsgeschichtlichen Prägungen haben in großen Teilen Nordrhein-Westfalens zu sehr verstädterten Räumen geführt. Großstädte grenzen unmittelbar aneinander und bilden mit ihren Nachbarstädten und -gemeinden ein enges räumliches und funktionales Geflecht. Weit mehr als ein Drittel der Großstädte Deutschlands liegt in Nordrhein-Westfalen, 29 von 76. Deshalb sprechen wir vom Metropolraum NRW.

Bevölkerungsprognosen zur Folge nimmt das Bevölkerungswachstum in den nächsten 15 Jahren in einigen Städten um 15 %, in den nächsten 25 Jahren sogar um 20 % zu. Andernorts ist Nordrhein-Westfalen mit Schrumpfungsprozessen konfrontiert.

Selbstverständlich bleiben diese Entwicklungen nicht ohne Folgen für die Siedlungs- und Mobilitätsentwicklung, für die Wohnraum- und Infrastrukturversorgung.

Es muss deshalb das gemeinsame Interesse des Landes Nordrhein-Westfalen, seiner Städte und Gemeinden sein, dass sich der Metropolraum NRW als Lebens-, Wirtschafts- und Kulturraum ausstrahlungs-, leistungs- und innovationsstark zeigt.

Wir müssen das Ganze ebenso wie seine Teile im Blick haben. Die großen Herausforderungen der Stadtentwicklung lassen sich in Zukunft nur partnerschaftlich im Verbund von Stadt und Umland bewältigen. Dazu leisten die Städte und Kommunen des Landes bereits heute wichtige Beiträge.

Um zukunftsfähig zu bleiben, wollen wir einen Schritt weitergehen. Mein Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen lädt deshalb alle Großstädte und ihre Nachbarkommunen des Landes ein, Zukunftskonzepte einer integrierten Raum- und Mobilitätsentwicklung zu erarbeiten. Mit der Initiative „StadtUmland.NRW“ wollen wir dazu anregen.

Wir möchten mit Ihnen gemeinsam daran arbeiten, zu langfristig wirksamen Lösungen für die drängenden Herausforderungen der Stadtentwicklung in unserem Land zu kommen und eine neue Balance von Stadt und Umland zu finden.

Michael Groschek
Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr
des Landes Nordrhein-Westfalen

StadtUmland.NRW Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen
Michael Groschek,
Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Download des Aufrufs